Pedigree
News
Gewicht
Galerie Photos
Ergebnisse
Berichte

F-Wurf

Filurin Taxus

*02.07.2012

French-Quarter-Friend's Cannelle

*21.07.2012


APD F, JP/R, BLP, RGP, VPS,
Prfg.m.leb.Ente(RGP) div. Workingtests(A und F)

WeT, JP/R, BHP, APDR/A
Div.Workingtests (A und F)

 

 

x

 


Tax und Cannelle -August 2018-

Tax habe ich zum ersten Mal in April 2015 gesehen. Er war ein junger Rüde (2,5 Jahre) und genau wie Cannelle startete er an diesem Tag in einem 3er Team mit einem Fortgeschrittenen und einem Open Hund anläßlich des Workingtestes "Blaues Ländchen".
Ich hatte den ganzen Tag die Möglichkeit ihn bei den verschiedenen Aufgaben zu beobachten. Er arbeitete ruhig und zuverlässig, immer in einer 3er Linie und löste alle Aufgaben. Am Ende des Tages gewann er zusammen mit seinem Team diesen Team Workingtest.

Im Laufe der nächsten Jahre absolvierte er mit Erfolg mehrere Prüfungen (APD F, JP/R, BLP, RGP, VPS, Prüfung mit lebend Ente bei der RGP). Tax startet jetzt auch bei Open-Workingtesten, wobei seine Besitzerin, Claudia, immer wieder betont, dass sie ihn viel lieber auf der Jagd führt.

Claudia Schaper, Taxs' Besitzerin, beschreibt Tax wie folgt:

"Tax ist ein leichtführiger, sensibler Rüde mit viel Temperament, der eine starken Menschenbezug hat nichts falsch machen möchte. Mit seinem Sohn Quintus spielt er leidenschaftlich und lässt sich alle Frechheiten nicht nur gefallen, sondern scheint sie sogar genießen. Nach einem ausgiebigen Spiel liegen beide eng zusammen gekuschelt in einem Körbchen - meistens unter meinen Schreibtisch. Und das oft stundenlang. Allen Unkenrufen zum Trotz, die meinen, dass Hunde, die frei spielen dürfen und eng mit Ihren Besitzern zusammenleben, nicht vernünftig arbeiten könnten, arbeitet Tax mit mir begeistert und engagiert. Sein ausgeprägter Jadgverstand und seine Geländehärte gepaart mit Ruhe und Führigkeit machen ihn zu einem perfekten Jagdgefährten. Er steht in unserem Revier im dauernden Jagdeinsatz und ist ein gern gesehener Jagdgast in anderen Revieren. Außerhalb der Jagdsaison erfreuen wir uns an der Dummyarbeit."

Nach unseren Treffen und gemeinsamen Trainings in Februar 2018 und September 2018, war mir sehr schnell klar, dass Tax der Papa meines "F-Wurfes" wird. Cannelle schient auch damit einverstanden zu sein ;-)

Beide haben schon Nachwuchs bekommen und die Gesundheitsergebnisse sind hervorragend.
Ich freue mich auf diesen Wurf und kann es kaum erwarten, dass Cannelle läufig wird. Ich gehe davon aus, dass sie es im Februar sein wird…aber manchmal hat die Natur das letztes Wort.

 

 

 

 


 


 

 

Ergebnisse

 
Gesundheit
Arbeit
Show

 

Formidable Fangio

 

HD: A / A

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: frei

Patella: 0/0

ZS: o.B

27.06.2021 Diploma C in Heerle (NL)

02.10.2021 WT Niederlandse Labrador Verenigung
2 Platz
91/100 Pkt

17.10.2021 Diploma B in Schijndel (NL) Pl. 3

21.11.2011 Diploma B1 in Oedenrode (NL) P.11

29.08.21 Richter: Chris Eelmann (NL)
SG
2 jaar, ietswat aan de schrale kant, mannelijk hoofd, mooie matige stop, goed oog, oor en
gebit, goede hals, rechte rug, fractie lang in lendenen, voor nog wat steil, achterhand goed,
heeft nog tijd nodig, enthousiaste kwispel, momenteel nog zeer goed

12.09.21 Clubmatch WFRG
Richter : Mario Hahmé
Vorzüglich

 

 

Festival d'Oxford

 

HD: A / A

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: frei

Patella: 0/0

ZS:

02.08.2020 Diploma C in Enkhuizen (NL)

26.09.2020 Workingtest C Klasse in Heerle (NL)
3. Platz 88/100 Pkt

13.06.2021 Jagdhondenproef Onderlinge (NL)
B Dipoma 74 Pkt

03.07.2021 Woringtest OOstvorne (NL)
C Diploma
82 Pkt

24.07.2021 SRJP Heerle (NL) B Diploma 72 Pkt

31.07.2021 Diploma B1 Borcullo (NL)

15.08.2021 Diploma B SJP

 

 

 Fier de toi

HD: A / A

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: frei

Patella: 0/0
(inoffiziellen Gutachten)

ZS: o.B

18.09.2020 Diploma C in Oudewater (NL)

21.11.2011 Diploma C in Oedenrode (NL) P.15

 

 

Finaud comme Tax 

HD: A2 / A2

ED: frei / Grenzfall

PRA-RD-HC:
Gonio:

Patella: 0/0

ZS:

   

 

Fiston 

HD: A2/A2

ED: frei/frei

PRA-RD-HC:
Gonio:

Patella:

ZS:

21.08.2021 Brauchbarkeit für Jagdhunde  

 

Fleur de Cannelle 

HD: A/A

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: nicht frei
(kurze Trabekel)

Patella: frei/frei

ZS: o.B

31.07.2021 APDR/A 1. Platz 79/80 Pkt. Vorzüglich

12.09.2021 WT A "Retriever on Tour 83/100 Pkt
"Sehr gut"

03.10.2021 WT A "Elwetritscher WT" n.b

13.11.2021 WT A"Finale Retrieve" 88/100 Pkt. "Sehr Gut".

22.09.2019
SRA Luhmühlen

Richterin Mrs Ward (GB)
Babyklasse VV2

 

Fidèle copine 

HD: A2 /A2

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: frei

Patella: 1/1 (inoffiziellen Gutachten)

ZS: o.B.

   

 

Fragrance Rose

HD: A / A

ED: frei / frei

PRA-RD-HC: frei
Gonio: frei

Patella: frei / frei

ZS: o.b

16.05.2021 Diploma C in Heerle (NL)

13.06.2021 Talentjacht Starterklasse 3. Platz

03.07.2021 Workingtest Oostvoorne (NL)
4. Platz 91 Pkt C Diploma

21.11.2011 Diploma C in Oedenrode (NL) 1. Platz

 

Pedigree

 

Filurin Taxus
APD F, JP/R, BLP, RGP, VPS, Prfg.m.leb.Ente(RGP) div. Workingtests(O)

Gunhills Jubilee Sensation
Schwed.-Ch
.
SE U(U)CH FI UCH SE VV-17

Comics My Secret of Blue
SE UCH
Lhaxy's Var Viljar
Comics New Blue Design
schwarz Dän./Schwed./Nord.-Ch. Schwed.-Viltspar.-Ch.

Gunhills Don't Worry Be Happy
SE VCH

Gunhills Happy
Schwed.-Jagd.-Ch. Schwed.-Geh./Viltspar.-Ch. LP I
Gunhills King Cobra Lady

Zebulons Windy Peg
Fin.-JCh.

Hinnared's Älton-John
SE JCH

Matsbokurvans RC Monark
Schwed.-JCh.
Hinnared's Rappa
Schwed.-JCh.

Friia Agnar Windy
Schwed.-JCh.

Varingo Stormbrook
DKK 13437/95 Brugspr. Markpr. B Markpr.

Friia Agnar Joy
French-Quarter.Friend's Cannelle
WeT, JP/R, BHP, APDR/A
Div.Workingtests (F)

SE VCH
Chessex Mister Magic
LPI, LP II Schwed.-Jaktpr.(NKL)


Inkwells Federal Hi-Power
SE VCH SE U(U)CH LPI

Norw.-Ch.
Cariena's Twentysix-Eight
Inkwells Pair of Purdey
Almanza United With Magic
Schwed.-Viltspar.-Ch.

Norw.-Ch. Winner-Norw.'99
Stormy's Usk Duncan

Int.-Ch. Schwed./Fin./Nord.-Ch. WS'00/ Winner-Norw.'98/Kopenh.'98
Almanza Move Heaven and Earth
Dt.Chp VDH.
French-Quarter-Friend's
Aquarelle

Dummy A, JPR, Tan,
Selectif B, Wt, ,Dummy F,
Trialer à la francaise, BLP/R,
Workingtest (O)
FR FT CH INT FR
LUX SUCH
O'Flanagan Much Ado About Nothing

Trialer à la francaise
NUCH FINUCH
Toffedreams Talisker
SUCH
O'Flanagan Upp Som En Sol
Deutsch Vet.Champ VDH
Fischermen's Friend
Despina
WT BHP DummyA
 Int.Ch.
Dark Noble's Brightmoon
WT BHP Dummy F BLP
Alana Fischermen's Friend
BHP B DummyA
 

 

 

Neues aus der Wurfkiste

26.04.2019

Der Countdown läuft! In etwa einer Woche soll Cannelle ihre Puppies bekommen. Die Zeit ist so schnell verflogen…gestern war ich noch mit Cannelle beim Tax im schönem Rheingau und heute steht schon die Wurfkiste und alles was dazu gehört bei uns im Wohnzimmer!
Dazwischen ist nicht vieles passiert, ein paar Tage Urlaub in Frankreich und 6 kg mehr auf Cannelles' Rippen!
Wenn ich auf sie hören würde, musste sie ihren Napf ständig voll haben. So verfressen war sie, so viel ich mich erinnern kann, bei ihrem ersten Wurf nicht. Die Spaziergänge sind etwas langweiliger und ruhig geworden. Schnell war sie nur in Frankreich, wenn eine Katze die Frechheit hatte unseren Garten zu überqueren!
In der letzten Woche werden die Welpen noch an Gewicht zulegen. Es ist zurzeit auch in Cannelles' Bauch viel los! Es ist so schön, rührend und faszinierend zugleich diese Welpen-Bewegungen mit zu erleben.
Ich bin gespannt, wann ich die ersten Bilder auf dem Homepage stellen werde und solange heißt es nun Daumen drücken und warten…warten…warten. Cannelle wird es machen

05.05.2019

Ein Déjà-Vu… es war ein Déjà Vu!
gestern Morgen (04.05) sank Cannelles Körpertemperatur auf 36.8. Es war klar, dass die Geburt bald los gehen würde.
Kurz vor 20.00 war Cannelle dann sehr unruhig, hechelte viel, wollte ständig nach draußen sich lösen. Es ging so die ganze Nacht durch. Als es sich gegen 4 immer noch nichts tat, rief ich meine Freundin und Tierärztin Linda Kampmann an. Sie beruhigte mich erst mal, es war noch alles "vertretbar". Kurz danach kam dann Ingrid Höffken. Tja…es konnte doch schon los gehen. Alles war vorbereitet. Aber Cannelle beruhigt sich etwas und schlief zwischendurch ein bisschen.
Um 6.00 rief mich dann Linda an, sie war auf den Weg zu mir. Ein kurzer Blick und nach einer kurzen Untersuchung bei Cannelle, war ihr schon klar, es musste wieder ein Kaiserschnitt gemacht werden.
Irgendetwas verhinderte Cannelle zu pressen. Eine "normale" Geburt schien nicht möglich zu werden. Es ging dann Ratz-Fatz! In der Praxis angekommen, wurde Cannelle in der Narkose gelegt und kurz danach bekam ich schon den ersten Welpen in der Hand. Ganz schnell von einem zweiten gefolgt.
Zum Schluss waren es dann 8 sehr lebhaften Welpen.
Und warum es nicht mit einer "normalen" Geburt geklappt hat? Es lag wieder ein Welpe quer und viel schlimmer noch, bei einem Uterus-Horn hatte sich ein Bluterguss gebildet und die Horn-Wand war sehr dünn. Dort lag der schwerste Rüde und der Platz war wohl so eng, dass er stark gedrückt hat. Der Horn-Wand war kurz vor reißen…also Glück gehabt.
Jetzt liegen 8 süße kleine Minis in der Welpenkiste und ich freue mich auf die kommende Zeit.
Ein großes Dankeschön gilt Linda Kampmann und Ingrid Höffken. Die 2 waren heute Morgen ein Traumteam!

08.05.2019

Die Tage nach einem Kaiserschnitt sind nicht immer ganz einfach, weder für die Mutterhündin noch für die Welpen oder für den Züchter!
Auch wenn alles sehr schnell geht, bekommen die Welpen auch die Narkose "zu spüren".
Cannelle war auch am Anfang etwas unsicher…Wieso lagen dort Welpen? Woher kamen sie? Waren vielleicht diese kleinen Quietsch-Monster ihre Welpen?
Es dauerte etwa 30 Minuten bis sie ganz relaxt in der Wurfkiste liegen konnte. Seitdem ist es sehr schwer sie davon weg zu bekommen.
Eine Runde Pipi machen benötigt große Überredungskunst und die Futterschüssel wird nur in der Wurfkiste leer gegessen!
Sie putzt, leckt, stillt, schubst die Kleinen 24 Std lang und schläft nur, wenn die Kleinen satt und eingeschlafen sind. Ihre volle Milchleistung ist durch die Hysterotomie etwas später eingetreten.
Die Welpen hatten die ersten 3 Tage etwas Schwierigkeiten an Gewicht zuzunehmen. Unser dicke Brummer, der mit 700 gr geboren ist, hatte es am schwersten.
Als Letztgeborener hat er am meisten von dem Narkosemittel abbekommen. Er war fit, aber nahm nur ab anstatt zuzunehmen. Am 3. Tag machte er mir einen ziemlich schlappen Eindruck.
Mit ihm bin ich dann zur Linda gefahren, die Verabreichung von Glucose und Vitaminen haben ihm dann seinen "Kampfgeist" wiedergegeben.
Seinen Platz an der Zitze hat er sich schon gesichert, aber an Gewicht hat er trotzdem nicht wirklich zugenommen.
Also bekommt er jetzt eine "Sonderbehandlung", die er auch sehr genießt. 6 x am Tag wird er mit der Flasche zugefüttert.


10.05.2019

Langsam kehrt wieder Ruhe ein.
Die Kleinen nehmen endlich mal regelmäßig zu. Am 05. Mai lag 4120 Gramm Glück in der Wurfkiste und heute Abend liegen fast 5 Kilos Glück. Durch die Anfangsschwierigkeiten haben die Minis nicht sooooooooo viel zugenommen, aber wenn ich es genau betrachtet war es immerhin 20 gr. durchschnittlich pro Tag pro Welpen. Der einer hat mehr zugenommen, der andere dafür etwas weniger. Wichtig ist es aber in erster Linie, dass Herr Grün wieder zugenommen hat und weiter zunimmt.
Die Milchproduktion läuft auch sehr gut. Seit heute nimmt sich Cannelle auch Auszeiten von der Wurfkiste und zwar nicht nur wenn es um Futter geht, sondern auch um auf dem Sofa mit mir eine Runde zu schmusen.
Ebrill und Eclipse dürfen immer näher an die Puppies und ich denke, dass nächste Woche Eclipse in der Wurfkiste liegen wird und "Praktikum" machen darf ;-)
Die Minis werden zunehmend sehr aktiv und purzeln durch die Welpenkiste hin und her. Einige versuchen schon die hinteren Beinen zu stemmen, um schneller voran zukommen. Sie sind zwar noch ziemlich wackelig, aber die Kleinen kommen immer richtig ans Ziel…die Milchbar.


19.05.2019

Die 2. Woche ist nun vorbei und um diese Woche zu beschreiben, könnte ich viele Titel vergeben:
"im Laufschritt zum Purzelbaum-Seminar", "Mastitis or not Mastitis". "Wir knacken die 1000", "Guten Morgen Welt" oder noch "das große und laute Wuseln am Morgen".
Und wenn ich einen Obertitel geben sollte, würde ich mich für "die tägliche Faszination an der Welpenkiste" entscheiden.

Es ist in der Tat faszinierend zu beobachten, wie die Minis Tag für Tag agiler und flotter werden. Die Schritte werden zunehmend sicherer und so tapsen sie durch die Welpenkisten auf der Suche nach Milch, einem Kumpel oder einer ruhigen Ecke zum kuscheln. Und wenn die Beine doch schneller sind , als das Gleichgewicht es zu lässt, endet alles in einem kleinen Purzelbaum, der mit "Meckerstimme" kommentiert wird. Ich könnte stundenlang vor der Welpenkiste sitzen und die Minis beobachten.
Der Tag hat zwar 24 Stunden und manchmal scheint es mir noch zu wenig :. Es gibt rund um dieses Ereignis "Welpen im Haus" so viel zu tun.
Jeden Tag wird das Gewicht der Minis 2mal kontrolliert (mindestens die ersten 2 Wochen) und ich freue mich immer über jedes Gramm, das zugenommen wird.
Mittlerweile haben 5 Puppies die 1000 Gramm-Marke geschafft und die 3 anderen sind nicht weit davon entfernt es auch zu erreichen. Immer wieder stelle ich mir die Frage, ob sie genug zunehmen oder nicht. Der Anfang war doch durch den Kaiserschnitt etwas holperig, aber wenn ich die Gewichtstabelle der F'Chen mit der Gewichstabelle der E'chen vergleiche (auch ein KS und auch 8 Welpen) stelle ich fest, dass die F'chen sogar noch besser zunehmen als die E'chen. Also gibt es keinen Grund zu Beunruhigung .
Cannelle scheint zwar genug Milch zu haben, um die 8 satt zu bekommen, trotzdem unterstütze ich sie zwischendurch mit der Gabe einer Milchflasche.

Einen kleinen Schreck hatte ich diese Woche mit Cannelles Milchleiste. Ich kontrolliere mehrmals am Tag ihre Milchleiste, um bei einer entdeckten Verhärtung schnell reagieren zu können und von jetzt auf gleich entdeckte ich 2 " Erbsen- bzw. Nussgroße Kugeln" im hinteren Teil der Milchleiste. Mastitis or not Mastitis? Die Erfahrung mit einer Mastitis hatte ich schon bei den E'Chen gemacht und hier sah es etwas anders aus. Die Milch war weiß, die Knoten ließen sich gut "wegmassieren", kamen aber immer wieder. Nach Rücksprache mit Linda Kampmann machte ich mehrmals am Tag Calendula Umschläge, Quarkwickel und gab ihr Arnica D6 und Phytolacca D6. Es scheint, dass es kleine Reaktion auf Verletzungen durch die Welpenkrallen sind. Es ist also kein Grund zu Besorgnis, aber bedarf trotzdem einer wachsamen Beobachtung.
Die Krallen der Welpen wurden dann erneut geschnitten, sie sind so scharf und wachsen schnell!!!! Ich muss immer abwarten bis die Minis, nachdem sie getrunken haben, in einen komatösen Schlaf gefallen sind, dann kann ich gefahrlos die Krallen kürzen .

Die erste Wurmkur ist gelaufen, es schmeckte den Minis nicht sonderlich, aber sie mussten da durch und haben sich doch sehr tapfer gezeigt.
Die Augen sind nun auf. Es ist für mich ein sehr schöner Moment. Es geht voran…sie werden bald alles sehen und ihre Umgebung und alle Reize wahrnehmen.

Jetzt wird es Zeit die Welpenkiste zu öffnen!


27.05.2019

wir haben die Kiste aufgemacht….und ganz selbstverständlich sind die Minis rausmarschiert!
Es gab so viel interessante Dingen zu entdecken. Eine Kudde, wo Cannelle sich doch mal hin und wieder hinlegt, die kleinen Plüschkörbe, die schon aus der Welpenkiste bekannt sind, standen einfach wieder da. Diverse kleine Sachen lagen dort rum und wurden mit der Nase inspiziert und dann geschoben.
Da ich eine "Inkontinenz-Matte" vor die Welpenkiste gelegt habe, wurden auch die ersten Pipis gezielt darauf gemacht. Es klappt nicht immer, aber es wird zunehmend besser.

Das Leben der Minis beschränkt sich noch auf schlafen, trinken, schlafen, zwischendurch die "Welt" entdecken" Pipi machen,
Krach machen (es könnte doch sein, dass Cannelle etwas schneller kommt!!!! Die Hoffnung stirbt zu letzt!).
Die Wachphasen sind noch ziemlich kurz (vielleicht 5 bis 8 Minuten) aber da die Schlafphasen dafür etwas kürzer sind, wird es immer interessanter, lustig und auch manchmal laut um die Wurfkiste.
Wenn die Kleinen wach sind, hört es sich erstmals an, wie der Anflug von Möwen! Dann wird es ein bisschen rum getakelt, miteinander "gespielt", "gekämpft". Wenn ich mich dann in das Welpengehege setze, dann kommen sie alle, krabbeln auf meine Beine und kuscheln sich an mich…was für ein tolles Gefühl!

Ein Highlight gab es diese Woche ! und zwar Milch aus einer Glasschüssel trinken. Als es das einzeln gut klappte, habe ich es auf "gemeinsam trinken aus dem Futterring" erweitert!!! Nach der Motto "Kleopatra hat es auch gemacht", haben die Minis erstmal ein Milchbad genommen aber doch schnell gemerkt, dass es auch anders geht, und vor allem, dass es sehr gut schmeckt.
Cannelle ist nach wie vor, eine ganz ruhige, sorgsame Mama, die alles im Griff hat. Sie weiß, wann sie aktiv werden soll und wann nicht. Es ist so schön das zu beobachten.

Ab Montag werden die Minis Besuch empfangen….da bin ich gespannt auf all die Reaktionen.

02.06.2019 "Bergfest"

Besuch gab es jeden Tag und die Minis haben es sehr, sehr gut verkraftet. Teilweise haben sie viel geschlafen, und in der Zeit konnten dann die Besucher mit Cannelle schmusen. Für Cannelle war es nicht immer einfach. Ich merkte wie sehr sie alles beobachtete und ich glaube teilweise, war es für sie auch stressig. Wenn die Minis wach waren, wurde geschmust, gegessen, getrunken und ein bisschen gespielt…und dann wieder geschlafen.

Diese Woche haben sie ihre 2. Wurmkur bekommen und sie haben alle es sehr gut verkraftet.
Mittlerweile dürfen die Kleinen nach draußen. Die Terrasse gehört ihnen und seit Samstag ist der Rasen auch zugänglich. Jetzt ist kein Halten mehr…wenn sie wach sind, wollen sie SOFORT nach draußen. Verschiedenen Spiele wurden auch begutachtet und unsere "Hänge-Ente" hat schon "Freunde" gefunden.

Neben dem Besuch, den Ausgang zu der Terrasse und dann in den Garten, gab es noch ein Highlight…und dabei rede ich nicht von der Wurmkur! Sondern von dem Genuss von Tatar.
Und es ist wirklich unglaublich, aber in diesen kleinen süßen coolen Welpen sind "rabiate Piranhas-Monster" versteckt. Jeder hat für ein paar Kügelchen Tatar einen eigenen Napf bekommen und innerhalb von kurzer Zeit wurden alle Näpfe leer gefressen, gesaugt oder inhaliert!!! Zum Leidwesen von Cannelle, die sich immer wieder erhofft, die Resten zu essen.

Alle Minis geht es gut und sie nehmen schön und regelmäßig zu. So kann es weiter gehen…

Wir haben jetzt "Bergfest", und nur noch 4 Wochen Zeit miteinander :-(

10.06.2019

Es liegt wiedere eine aufregende Woche hinter uns. Die Minis haben viel Besuch bekommen. Auch wenn es Woche für Woche immer das selbe Prozedere ist, ist es immer aufregend, es wird vor Freude gequiestscht, rum geschmust und ein bisschen gespielt. Am Ende des Tages sind die Kleinen schön müde und fallen fast komatös in Schlaf. Die Wachphasen sind erheblich länger und man kann knapp eine Stunde lang, die Minis beim spielen, oder miteinander toben beobachten. Es ist immer lustig und jeden Tag werden sie mutiger, "gemeiner zu einander" und Ideenreicher! Es wird alles probiert oder getragen was auf dem Weg liegt. Von Tag zu Tag werden Spiele ausgewechselt oder die Standplätze v. "Turn-Spiel-Gerät" verändert und es macht alles noch interessanter.
Mittlerweile bekommen die Minis mehrmals am Tag Futter, was nicht verhindert, dass sie sich immer mal wieder gemütlich an der Milchbar treffen. Sie hängen an den Zitzen und Cannelle steht sehr geduldig und läst die Milch fließen. Wenn sie der Meinung ist, dass es reicht, kommt schon ein kleiner Hinweis Richtung Welpen, aber ich bin nicht dere Meinung, dass es die Kleinen sehr imponiert. Sie säugen weiter und bleien auch an den Zitzen hängen, wenn Cannelle weg geht. Es sieht zwar sehr lustig aus, wenn sie alle hintereinander weg plumpsen, aber ich denke es muss Cannelle schon weh tun. Und sie sagt nichts! Sie ist einfach eine sehr geduldige Mutter, immer da wenn sie gebraucht wird und sehr fürsorglich für die Kleinen.

Die Minis sind nicht mehr so minis...;-) sondern nehmen schön und regelmäßig zu. Der Kommpfiff "sitzt", es reicht schon das "klimpern" meiner Pfeiffe und die Keinen werden blitzschnell wach....und laut, sehr laut!!!!
Oh weh, wenn das Essen nicht sofort kommt oder die Tür wird nicht sofort aufgemacht wird, dann werden sie laut :-) sonst finde ich die Kleinen sehr gechillt und cool!

Ich habe bisher nur 6 Würfe gehabt und wenn ich die Menge von Bilder alle meiner Würfe betrachte, stelle ich natürlich fest, dass die Bilder sich alle sehr ähneln. Trotz alledem finde ich jede Situation einfach einmalig und ich muss sofort meine Kamera greifen. Diese Woche habe ich viele Bilder von den Welpenkäufer in der Galerie eingestellt. Nächste Woche kommt Ruth und wird die Minis schon etwas professioneler ablichten. Ich freue mich schon sehr auf dieses Welpenshooting mit ihr.


17.06.2019

die 6. Woche ist beendet und es war wieder einiges los bei uns. Neben dem fast täglichen Besuch von Welpen-Käufern oder Freunde, kam auch Ruth und hat sage und schreibe fast 800 Bilder gemacht. Eins schöner als das andere. Ich werde sobald die Bilder fertig bearbeitet sind eine große Galerie machen. Es wird sicherlich schwer nur" 40 oder 50 Bilder zu wählen!! Hier nochmals vielen lieben Dank liebe Ruth. Nicht nur die Puppies freuen sich dich zu sehen ...

Das Wettergott ist uns wohl gesonnen, so dass die Minis den ganzen Tag draußen sind. Entweder genießen sie die Terrasse oder den Garten. In der warmen Mittagszeit gehen sie gern ins Haus, wo es kühler ist. Dort tanken sie auch Kräfte…denn ab 19.30, wenn es draußen etwas kühler ist, dann geht die Post ab! Es wird gespielt, gezerrt, gebadet, geschmust, gebissen, und Zeug rumgetragen. Nichts ist mehr vor den Minis sicher. Neue "Spielen" werden entdeckt und für gut befunden. Das Planschbecken oder die Sandkiste sind bei dem Wetter sehr gut "besucht"! Fremde Geräusche werden wahrgenommen und als "normal" registriert. Die Bande ist wirklich sehr gelassen mit allem was Neues kommt. Die Woche werden wir Auto fahren, da bin ich gespannt, wie sie dann reagieren werden. Es wird erstmal sicherlich ein lautes Konzert geben.
Die Kleinen können (das habe ich schon geschrieben!) auch sehr laut werden und ganz besonders, wenn sie merken, dass ich das Futter vorbereite. Es geht dann nie schnell genug. Herr Grün kommt schonmal in die Küche, um zu helfen aber trotzdem wird es nicht ruhiger! Und wenn dann das Essen kommt, wird es in Nullkomma nichts vertilgt und immer für gut befunden. Die Gewichttabelle zeigt dann wie gut das Futter bei den Minis ankommt. Alle nehmen regelmäßig zu und vertragen alles was Neues dazu kommt wie z.B. Kartoffeln, versch. Fleischsorten, Apfel, Bananen, Quark usw. …

Auf dem Plan in der 7. Woche steht wie o. g. Autofahrt und je nach dem wie das Wetter weiter mitspielt das Schwimmen! Wasser kennen sie schon. Weiterhin kommen noch viele Besuch und ich freue mich schon darauf und ganz besonders auf Samstag, wo dann alle Welpen-Käufer kommen werden. Es erwartet alle, WK wie Puppies ein interessantes Programm. Ich werde noch berichten

 

25.06.2019

Es sind nun 12 Tage nach meinem letzten kurzen Bericht. Die Tage sind einfach zu kurz geworden!
Die Welpen werden zunehmend aktiver und zwar nicht mehr nur für eine halbe Stunde. Sie produzieren nachts auch eine ganze Menge Dreck, der tagesüber beseitig werden muss.
Es geht auch einiges kaputt, und auch das wird tagesüber repariert, sie verlangen auch mehr und sie bekommen es.
Wir spielen, wir entdecken Neues zusammen…es macht unglaublich viel Spaß aber nimmt auch Zeit in Anspruch.
Sie haben sich in den letzten 7 Wochen so schön entwickelt und es macht wirklich eine große Freude es zu beobachten.

Es ist mein 6. Wurf, es ist nicht viel…aber es ist das 1. Mal, dass ich solche coole Welpen beim Autofahren erlebt haben.
Wir haben sie in den Kofferraum gesetzt, sie haben geschnüffelt und alles war dann OK. Einige haben sich hingelegt, andere haben aus dem Fenster geschaut. Wir sind langsam losgefahren mit der Erwartung "gleich geht es los…gleich wird es laut!" Aber nein! Es war mucksmäuschenstill, kein Ton, nicht mal ein leises Wimmern. Gar nichts. Sie haben sich alle einen Platz ausgesucht, sich hingelegt und geschlafen! Wie gesagt, ich habe es so noch nie erlebt.

Am Samstag war der Tag, an dem alle zukünftigen Welpenbesitzern sich kennen lernen konnten. Wie bei jedem Wurf, war Linda Kampmann auch da und hat vieles über Impfungen, "Welpen Wehwehchen", Ernährung, 1. Hilfe Maßnahme usw. erklärt. Alle konnten Fragen stellen und auch einiges Neues lernen. Vielen Dank liebe Linda, dass du dir die Zeit dafür genommen hast.
Nach dem "theoretischen" Teil sind wir dann zum "praktischen" Teil losgefahren. Jeder WK hat einen Welpen im Auto mitgenommen. Also wieder eine neue Erfahrung für die Kleinen. Es gab dabei unterschiedliche Reaktionen von "es ist mir doch egal, dann kuschel ich so lange" bis "naja, wenn es sein muss, dann möchte ich nicht weiter meckern…" also im Großen und Ganzen, waren die Minis sehr ruhig. Angekommen im Wald, wurden sie bis zu einem kleinen Graben mit klarem und niedrigem Wasserstand und Sandboden getragen. Cannelle wurde in den Graben geschickt, einige Welpen folgten dann oder erkundeten selbst das Ufer, während andere etwas vorsichtiger die kleine Böschung runter gingen. Im Wasser hatten alle großen Spaß, nicht nur wegen der Wasserplanscherei sondern auch weil Cannelle für eine kurze Zeit die Milchbar wiedereröffnet hat.
Anschließend sind wir ein paar Meter auf einem Waldweg gelaufen…Mensch war es aufregend. Die Minis sind anschließend in einen komatösen Schlaf gefallen und haben eine Mahlzeit verpasst, was nicht schimm war, angesicht des Verzehrs von Hähnchenfleisch während des Ausflugs.

Zur Zeit macht diese starke Hitze alle Minis platt. Sie schlafen viel, werden aber morgens schon zwischen 4.00 und 5.00 aktiv und wollen lautstark im Garten spielen. Abends werden sie dann ab 19.00 wieder genauso aktiv und kurz nach 23.00 nochmal. Sie haben Glück…sie können Nachmittags schlafen…ich nicht ;-)
Wir starten nun in der letzte Woche und diese Mangel an Schlaf ist bald vorbei! Ich weiß noch nicht ganz, ob ich mich darüber freuen kann. Schlaf wird doch überbewertet ;-)


02.07.2019

Soll ich weinen oder soll ich mich freuen. Ich erlebe zur Zeit eine Achterbahn der Gefühle.
Was ist passiert?...an für sich nichts schlimmes!

Letzte Woche hatten die Minis viel Besuch, nach dem Motto "noch einmal sehen, bevor sie das Haus verlassen…." gaben sich Freunde, Welpenkäufer, und Frenchies's Familiy Mitglieder (auch unter Freunde zu "verbuchen") die Klinke in die Hand. Ich habe mich über jeden Besuch sehr gefreut. Cannelle, Ebrill und Eclipse waren eh immer begeistert, wenn es geklingelt hat…es war doch immer ein Geschenk für sie dabei! Ich bin mir sicher, sie werden es in der Zukunft bei jedem Klingeln erwarten ;-)
Diese letzte Woche war wirklich auch sehr anstrengend. Wie gesagt, die vielen Besucher und dann die große Hitze.
Die Minis hatten sehr schwer damit zu kämpfen, sie haben tagsüber sehr viel geschlafen und waren dafür spät abends und sehr früh morgens sehr aktiv und sehr fordernd.
Ich glaube ohne zu lügen, ich habe in 3 Tage vielleicht 6 bis 7 Std. höchsten geschlafen. Dazu kam noch, dass alle Minis hintereinander Durchfall und Brechreiz bekommen haben, was nicht zur Erleichterung dieser schon ansich schweren Zeit beigetragen hat. Den geplanten Stehfoto Termin mit Ingrid Höffken haben wir sogar abgebrochen.
Aber das haben wir auch im Griff bekommen, Ich freue mich heute schon auf dem ersten Tag, an dem ich dann ganz lange schlafen darf! ;-)

Es gab letzte Woche auch einen ganz besonderen Besuch. Sandra Lemke (Kennel Jolly Choc's) ist gekommen, um den Puppytest durchzuführen.
Ich habe mich auch an dem Tag über den Besuch von Hanna Bilkenroth und ganz besonders über Claudia Schapper, die Besitzerin vom Tax gefreut. Vielen Dank an euch 3.
Also, mit 4 Paar Augen haben wir die Minis in verschiedene Situationen beobachtet. Was am Ende heraus kam, hat mich wirklich nicht überrascht. Was mich ganz besonders gefreut hat, alle waren cool, unerschrocken, waren von Menschen begeistert und haben eine sehr gute Nase gezeigt und ein großes Interesse an Wild.
Es sieht wirklich so aus, dass Tax und Cannelle gute "Arbeit" geleistet haben ;-) !!!

Nach dem Test war die Einteilung der Puppies nur eine Formsache, denn meine Vorentscheidung wurde nur bestätigt.
Die Minis haben dann jetzt alle einen Name und gemäß meiner Vorliebe, tragen alle
einen französischen Namen. Danke an alle Besitzer, die mitgespielt haben
Formidable Fangio, Finaud comme Fax, Fier de toi, Festival d'Oxford, Fiston, Fleur de Cannelle, Fidèle copine und Fragrance rose tragen nun die F'chen Fahne hoch!

Am Freitag kam dann Linda Kampmann zum impfen und chipen. Keinen Mucks, ganz tapfer haben alle Minis das Impf-und-Chipprozedere über sich ergeben lassen. Wie gesagt, und ich wiederhole mich sehr gern, sie sind wirklich sehr cool!

Samstag kam dann die DRC Zuchtwartin, Nicole Schulte im Walde, um den Wurf abzunehmen. Sie fand die Minis auch top und schrieb folg. Beurteilung "Sehr menschenbezogene Welpen, die trotz der Hitze aktiv sind und von einer wunderbar engagierten und erfahrenen Züchterin vorzüglich sozialisiert und mit viel Liebe geprägt worden".

Am Sonntag sind die ersten Puppies ausgezogen. Die anderen werden auch folgen. Alle sind gut angekommen und fühlen sich in ihrer neuen Umgebung und in der neuen Familie sehr wohl

Ich bin traurig, dass es hier bald leer wird, ich bin traurig, wenn die Minis los fahren, aber ich bin glücklich, dass bald wieder Ruhe einkehrt, dass ich mehr Zeit für meine Mädels haben werde und dass ich die Minis in so gute Hände gegeben habe und geben werde.

 


Bitte auf die Bilder klicken, um die Galerien derjeweiligen Wochen zu öffnen  

 

 

Auf das Wurfbild klicken, es öffnet sich dann eine Galerie!

 

Wo meine Kleinen jetzt leben, erfährt man sobald man auf das Bild klickt!

Gewicht

Welpe Uhr 1. Tag 2. Tag 5.Tag
Woche 1
Woche 2
Woche 3
Woche 4
Woche 5
Woche 6
Woche 7
Woche 8
Rüde blau 9.15
540
580
730
860
1240
1630
2430
3380
4300
5470
6190
Rüde braun  
470
420
550
640
900
1220
1730
2390
3140
4300
4970
Rüde grün  
700
650
630
730
1050
1400
1900
2840
3830
4960
5730
Rüde beige  
450
440
550
620
890
1180
1590
2390
3110
4140
4860
Rüde schwarz  
450
410
540
610
910
1160
1630
2440
3350
4450
5030
Hündin orange  
510
510
620
700
1070
1470
2140
2770
3860
4840
5520
Hündin gelb  
510
480
660
740
1140
1570
2280
2950
3840
5100
5710
Hündin rot  
490
540
700
800
1150
1350
2080
2840
3670
4720
5450